Die Lagune von Balos ist am nordwestlichsten Ende der Präfektur von Chania.

Man kann sie auf zwei Arten erreichen:

Man fährt entlang einer unbefestigten Straße, wo das Dorf Kaliviani beginnt, und anschließend geht man zu Fuß vom Ende der Straße bis zur Strand. Den Abstieg erleichtern Steinstufen mit großen Treppenabsätzen in regelmäßigen Abständen, wo man sitzen und sich ausruhen kann und die Landschaft der Lagune genießen.

Die zweite Möglichkeit ist mit einem der kleinen Schiffe zu fahren, die täglich von dem Hafen von Kissamos abfahren, und nach einer einstündigen Reise erreicht man die wunderschöne Lagune. Während der Fahrt kann man die beeindruckende natürliche Umwelt mit steilen Felsen, Abgründen und den versteckten Stränden bewundern, zumal sich die Schiffe der Küste nähern. Das Phänomen der Erhöhung des Bodens ist offensichtlich.

Die Lagune von Balos ist weltweit bekannt für ihr türkisblaues Wasser, ihr wilde Schönheit und ihre herrliche Landschaft und es ihr mangelt an nichts im Vergleich zu anderen exotischen Reisezielen.

Die natürliche Schönheit von Balos wird mit einer großen Vielfalt von seltenen Pflanzen und Tieren kombiniert, die man nur in diesem Teil der Welt finden kann.

Außerdem beherbergt Balos eine große Zahl von Vögeln, die in der Gegend entweder Futter finden oder sich fortpflanzen. Manchmal geht es sogar um Besucher, zumal die Gegend als Station während der Vogelflugsaison dient. In den Höhlen der Umgebung nisten auch Mavropetrites (Falken), Krähenscharben und Kormorane.  Die geschützte Mönchsrobbe findet Zuflucht in Balos und die Caretta Caretta Schildkröte besucht die Küste des Kaps, um Futter zu finden oder ihre Eier zu legen.

All dies macht die Lagune von Balos ein Feuchtgebiet von großem ökologischem Wert und gleichzeitig eine seltene natürliche Schönheit. Seit Jahren gehört die Gegend zum Programm “Natura” und sie ist, wie viele andere Orte von Kreta, ein streng geschütztes Gebiet.